Endspurt zum Bundesfinale! Zwischenranking vom 16.05.22

Die heiße Phase um das Rennen um den Einzug ins JUGEND GRÜNDET Bundesfinale neigt sich dem Ende zu: Welche zehn Teams schaffen es im Wettbewerbsjahr 2021/22, sich für das große Finale am 21. und 22. Juni in Stuttgart bei unserem Hauptsponsor Porsche zu qualifizieren? Noch läuft die spannende Aufholjagd, doch am Planspiel-Stichtag diesen Mittwoch (18. Mai 2022) um 23.59 Uhr.

Damit Ihr als Spieler:innen einen besseren Eindruck über das Ranking und den "Endspurt zum Bundesfinale" erhaltet, hier das letzte Zwischenranking mit den Top-Teams (16. Mai um 08:50 Uhr).

Werden wir beim JUGEND GRÜNDET Bundesfinale die Teilnehmer:innen aus unseren Pitch Events, die bereits in der Businessplan-Phase richtig punkten konnten, wiedersehen? Oder werden wir ganz andere Teams und ihre innovativen Geschäftsideen auf der Zukunftsideenmesse erleben? Entscheidend dafür, welche Teams es ins Finale schaffen, ist die Gesamtpunktzahl aus Businessplan- und Planspiel-Phase sowie möglichen Bonuspunkten aus dem Businesscheck und/oder den Pitch Events.

Noch bis zum 18. Mai (23:59 Uhr) bleibt Zeit, den Punktestand insbesondere im Planspiel zu verbessern. Entscheidend ist dabei: Am Ende zählt nicht der beste, sondern der letzte Planspiel-Durchläufe. So sieht der aktuelle Zwischenstand im Planspiel-Ranking aus.

Welches Team sichert sich den Planspiel-Sonderpreis?
Das Team, das im Rahmen des wettbewerbsrelevanten Unternehmensplanspiels das beste Ergebnis erzielen kann, darf sich in diesem Jahr über den JUGEND GRÜNDET Planspiel Sonderpreis freuen. Der Sonderpreis für das beste Planspiel wird von der Volkswagen AG gestiftet und beinhaltet für das Gewinnerteam eine Reise in das Volkswagen Headquarter nach Wolfsburg.

Apropos Sonderpreise: Die thematischen Sonderpreise in Kooperation mit unseren Partnern sind nicht an eine Final-Platzierung gebunden. Hierüber ist also ein Besuch des JUGEND GRÜNDET Bundesfinales auch für Teams möglich, die außerhalb der Top 10 abschließen.

Das JUGEND GRÜNDET Team wünscht weiterhin viel Spaß und Erfolg!