Carsten Kraus: Sonderpreis KI

Wir freuen uns, Carsten Kraus als Sponsor für den neuen Sonderpreis Künstliche Intelligenz gewonnen zu haben. Der Sonderpreis KI wird erstmals beim JUGEND GRÜNDET Bundesfinale 2021 vergeben.

Carsten Kraus ist Multi-Unternehmer, KI- und DataScience-Experte, Business Angel und Visionär. Schon früh beschäftigte er sich mit Algorithmen und Künstlicher Intelligenz und gründete während der Schulzeit seine erste Firma (heute Omikron Data Solutions GmbH und Fact-Finder GmbH). Es folgten weitere Firmengründungen, Beteiligungen, zahlreiche Innovationen und Patent-Anmeldungen zu KI-Verfahren, mit denen er Sprunginnovationen zum Erfolg geführt hat.

FACT-Finder – ehemals ein Unternehmensbereich von Omikron, heute eine eigenständige Firma an der Carsten Kraus weiterhin Anteile hält – gilt als Europas führende Suchtechnologie innerhalb großer Online-Shops. Im Portfolio der CK Holding GmbH befindet sich neben sechs weiteren Unternehmen das KI-Startup Casablanca.ai. Zudem hat der Unternehmer als Business Angel in mehrere Startups investiert.

Als KI-Experte setzt sich Carsten Kraus vor allem dafür ein, dass Europa in Sachen Künstlicher Intelligenz nicht abgehängt wird. Er ist überzeugt davon, dass neue Technologien Werte für Unternehmen und Menschen zugleich stiften. Mit seinem Team treibt er seine Unternehmen und weitere Innovationen in seiner Heimatstadt Pforzheim voran - gemäß dem Ansatz: „Innovation entsteht nicht in Metropolen“.

Mit dem JUGEND GRÜNDET Sonderpreis Künstliche Intelligenz, wird der Unternehmer einem Schülerteam helfen, seine Geschäftsidee weiterzuentwickeln. Auch Carsten Kraus hat schon als Schüler sein erstes Unternehmen gegründet. Damals hat er noch viele Fehler gemacht, die ihn viel Zeit und Geld gekostet haben. Warum? Weil er es nicht besser wusste und keine Erfahrung in diesen Dingen hatte – am Ende hat alles geklappt, aber es hat halt ein bisschen länger gedauert. Als „Parallel-Entrepreneur“ und mehrfacher Investor sowie durch seine Beteiligungen, weiß er heute, worauf es ankommt. Täglich erreichen ihn mehrere Anfragen von Gründern und bereits erfolgreichen Unternehmern, die seine Einschätzung und sein Feedback zu Business Ideen sehr schätzen.

„Wir haben viel zu wenig deutsche KI-Startups – das muss sich ändern“, so Carsten Kraus und weiter: „Ich weiß, dass es viele clevere Schülerinnen / Schüler / Jugendliche gibt und dass man durchaus in jungen Jahren gründen kann. Das möchte ich unterstützen, weil es mir am Herzen liegt.“