JUGEND GRÜNDET als Best Practice ausgezeichnet

Das internationale Forschungsprojekt "PIETE - Partnership for Initial Entrepreneurship Teacher Education" hat für sein neues Buch Initiativen für "Entrepreneurship Education" unter die Lupe genommen. JUGEND GRÜNDET wurde als eines von fünf Best Practice Beispielen ausgewählt und im Buch vorgestellt.

Die Europäische Union (EU) definiert Entrepreneurship als eine der acht wichtigsten Schlüsselfähigkeiten des 21. Jahrhunderts. Im Kern meint Entrepreneurship die Fähigkeit, eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen – mit ganz unterschiedlichen Zielen: Es kann bei Entrepreneurship um Selbstverwirklichung gehen, aber auch um eine gesunde und nachhaltige Lebensführung, um Beschäftigungsfähigkeit, eine aktive Bürgerbeteiligung oder auch soziale Inklusion.

Wer beim zweistufigen Ideen-Wettbewerb JUGEND GRÜNDET mitmacht, kann genau das trainieren und erleben: Wie viel Potenzial in Entrepreneurship Education steckt, zeigen auch in diesem Jahr wieder die tollen Geschäftsideen unserer Finalist:innen und Preisträger:innen, die im Bundesfinale 2021 Mitte Juli zum letzten Mal in den Wettstreit um die besten Geschäftsidee traten und prämiert wurden.

Bei JUGEND GRÜNDET entwickeln die Teilnehmenden erst eine innovative Geschäftsidee, arbeiten diese in einem Businessplan aus und präsentieren diese – wenn sie sich mit ihrem Team für eines der Pitch-Events qualifiziert haben - in einem Pitch vor einer hochkarätigen Jury. In der zweiten Wettbewerbsphase führen die Teilnehmenden in einem Planspiel ein fiktives Unternehmen durch die Höhen und Tiefen der Konjunktur.

Wir freuen uns sehr, dass JUGEND GRÜNDET im Good Practice Book "Initiatives for Entrepreneurial Teachers and Students" als eine von fünf Initiativen als Best Practice ausgewählt und dargestellt wird.