Skip to main content

ALTANA Sonderpreis Chemie 2015 - Siegerreise vom 19. bis 23. September in New York und Wallingford

Die fünf Schülerinnen und Schüler vom Gymnasium Achern, die den ALTANA-Sonderpreis Chemie 2015 gewonnen haben, berichten von ihren Erlebnissen in New York und Wallingford, wohin sie mit ihrem Lehrer, Oliver Heimer, eingeladen waren. Ihr Resümee: Viel zu kurz, aber ein tolles Erlebnis.

Schülerfirma Photocromic Windshield fliegt mit ALTANA dank Jugend gründet in die USA

"Wir, das Team Photochromic-windshield, erhielten im Rahmen des Wettbewerbs Jugend Gründet den Sonderpreis für Chemie und hatten somit die Chance die Metropole New York in einer mehrtägigen Reise zu erkunden. Wir verließen das kühle Deutschland und tauchten ein in den sonnigen American Dream, die Stadt, in der alles möglich ist. Denn vielleicht heißt es auch eines Tages für uns – from dishwasher to millionaire…

Samstag, 19. September 2015

Nach langer, anstrengender Reise waren wir dann sehr froh über unsere Ankunft im Hotel, das glücklicherweise direkt am Times Square lag. Aber Ausruhen war natürlich keine Option! Also erkundigten wir auf eigenem Wege die Umgebung. Unser Ziel war dabei der Central Park, in dem wir sofort auf Musiker, Sportler und viele vertraute Kulissen aus unseren Lieblingsfilmen stießen. Unseren Abend ließen wir dann im Hard Rock Café zusammen mit Chan Kyi – Process Engineer von Byk, ausklingen, die uns die 2 Tage in New York begleitete. Burger und Pommes um 6 Uhr nachts (natürlich deutsche Zeit) sind auch etwas, an das man sich gewöhnen könnte. Besonders die hellen Lichter am Times Square ließen uns staunen. Eine tolle Atmosphäre, mit der wir den ersten Abend zu Ende gehen ließen.

Sonntag, 20. September 2015

Rockefeller Center, Statue of Liberty, Ellis Island, Central Park, One World Trade Center und viele weitere Sehenswürdigkeiten konnten wir auf unserer “all inclusive” -achtstündigen Stadttour besichtigen. Es war sehr beeindruckend, all die bekannten „Postkartenmotive“ mit eigenen Augen zu sehen. Wir lernten viele interessante Dinge über die Stadt und ihre Menschen. Vor allem der humorvolle tour guide ließ die acht Stunden nicht eine Sekunde langweilig werden.
Dennoch waren wir sehr erschöpft, als es für uns hieß: Auf nach Wallingford in Connecticut! Zum Glück waren wir aber wieder topfit als wir uns ganz typisch amerikanisch Pizza ins Hotel bestellen konnten, und diese alle zusammen bei einem Football Match genossen.

Montag, 21. September 2015

Unser Tag begann mit einer Führung durch die Yale University, eine der renommiertesten Universitäten der Welt und auch die drittälteste Hochschule der USA, was man vor allem an der besonderen Architektur sehen konnte. Wir waren begeistert vom Flair des Studentenlebens und all den kleinen Besonderheiten, die die Universität in sich verbirgt.
Anschließend durften wir das Chemie-Unternehmen BYK – Additives and Instruments besichtigen. BYK ist einer von vier Geschäftsbereichen der ALTANA Gruppe. Erst hieß es Kräfte stärken bei einem Mittagssnack mit dem President des Unternehmens und einem Kennenlernen mit den Planern unserer Reise. Ein besonderer Dank gilt hier Debra Backus, die uns schon am vorigen Abend liebevoll empfangen hat und das spannende Programm für unsere Reise entwarf und in den USA organisierte. Anschließend hatten wir Einblicke in die verschiedenen Anwendungsgebiete, wie der Lack-, Druckfarben- und Kunststoffindustrie oder der Herstellung von Pflegemitteln. Wir durften auch selbst interessante Versuche durchführen und somit die theoretischen Chemiekenntnisse aus der Schule auf die Praxis übertragen.
Zum Abendessen gab es – welch Überraschung – super leckere italienische Pizza in New Haven.

Dienstag, 22. September 2015

Nachdem wir wieder in New York angekommen sind, hatten wir noch ein bisschen Freizeit um ein paar Mitbringsel zu besorgen und unsere eingetauschten Dollar auszugeben. Nach unserem Shopping-Marathon ging es für uns dann aber auch leider schon wieder zurück zum Flughafen und wir mussten uns verabschieden von der einzigartigen Skyline und der Stadt der Träume (die wir aber natürlich wieder mit nach Deutschland gebracht haben)!

Ab jetzt hieß es für uns in Erinnerung schwelgen und die schönen Erlebnisse Revue passieren lassen. Denn obwohl die Zeit begrenzt war, hatten wir eine unglaublich interessante und schöne Reise, für die wir sehr dankbar sind.

Natürlich sind wir sehr stolz auf unsere Leistungen im vergangenen Schuljahr, die uns so weit gebracht haben. Wir wollen hiermit aber besonderen Dank an Jugend gründet und vor allem dem Unternehmen BYK –Altana AG und seinen Mitarbeitern aussprechen. Für die Organisation der Reise auf deutscher Seite danken wir besonders Nadine Schmitt von Altana. Sie alle haben uns die Reise überhaupt erst möglich gemacht, und diese für uns optimal gestaltet.

Zuletzt bedanken wir uns natürlich auch bei unseren Lehrern, Herrn Oliver Heimer und Herrn Wolfram Ehmann, die uns über den ganzen Wettbewerbsverlauf unterstützt haben."

Bericht: Rosalie Hagemann
13.10.2015