Skip to main content

FAQs - Häufig gestellte Fragen

Hier findest du Antworten auf häufig gestellte Fragen. Du kannst gerne telefonisch (07231 42446-27) oder per E-Mail Fragen an das Jugend gründet-Team stellen. Zudem findest du auf der Seite Tipps und Hilfen ehemalige erfolgreiche Jugend gründet-Teilnehmer, Mentoren, die dir gerne mit ihrer Erfahrung weiterhelfen.

1. Was ist Jugend gründet?

1. Was ist Jugend gründet?

Jugend gründet ist ein bundesweiter Online-Wettbewerb für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende, er wird vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Die Teilnahme ist alleine oder im Team mit maximal 6 Mitgliedern möglich. Du kannst dich auf Eigeninitiative beteiligen, in einer Arbeitsgruppe oder im Unterricht. Der Wettbewerb umfasst zwei Spielphasen. Die erste Spielphase ist die Ideenfindung und Businessplanentwicklung. Die zweite Spielphase ist das Planspiel, eine Unternehmenssimulation über acht Perioden hinweg.

Ab September ist die Businessplanmaske freigeschaltet. Der Businessplan muss bis Januar auf der Webseite gespeichert sein. Im Februar beginnt das Planspiel. Die Teams mit den besten Businessplänen werden zu Präsentationsveranstaltungen eingeladen. Die Teams mit der höchsten Gesamtpunktezahl werden zum Finale eingeladen, wo es spannende Preise zu gewinnen gibt.

2. Wie ist der Ablauf?

2. Wie ist der Ablauf?

Im September startet Jugend gründet mit der Ideenfindungs- und Businessplanphase. Du hast bis Januar Zeit mit einer innovativen Geschäftsidee einen Businessplan zu entwickeln. Dazu stehen Hilfen zur Ideenfindung im E-Learning Campus und nach dem Login die Businessplanmaske als Hilfe zur Verfügung.

Im Februar beginnt die zweite Wettbewerbsphase: das Planspiel. In einer Unternehmenssimulation führst du mit deinem Team dein virtuelles Unternehmen über acht Perioden durch Höhen und Tiefen der simulierten Konjunktur zum wirtschaftlichen Erfolg.

Bewertet wird bei Jugend gründet auch in zwei Phasen: Nach der ersten Phase werden zunächst alle Businesspläne durch eine Expertenjury bewertet. Die Teams, die nach dieser Bewertung ganz oben auf der Rangliste stehen, werden zu regionalen Präsentationsveranstaltungen, den Zwischenfinals in Nord, Mitte und Süd, eingeladen, um dort ihre Geschäftsideen persönlich vor der Jugend gründet-Jury zu präsentieren.

In der zweiten Phase wird zusätzlich das Abschneiden im Planspiel bewertet.

Die Teams mit der höchsten Gesamtpunktezahl werden am Ende des Schuljahres zum Finale eingeladen. Das Finale ist als Unternehmertalente-Messe organisiert. Auf die Siegerteams warten spannende Preise. Der Hauptpreis ist eine Reise ins Silicon Valley/USA. Ein Team mit einer Geschäftsidee aus dem Bereich Chemie hat die Chance auf eine Reise nach Wallingford/USA.

3. Wer kann teilnehmen?

3. Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen kann jeder. Gewinnberechtigt sind Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen. Der Wettbewerb eignet sich für die Sekundarstufe II, das heißt in der Regel ab Klasse 10. Siehe auch Teilnahmebedingungen.

4. Wie kann man teilnehmen?

4. Wie kann man teilnehmen?

Du möchtest an "Jugend gründet" teilnehmen? Sehr schön! Du hast bereits eine tolle, innovative Geschäftsidee, die zumindest theoretisch realisierbar ist? Noch besser! Dann kannst du mit deinem Team zwischen September und Januar direkt in die Businessplanphase starten. Dazu musst du dich nur hier anmelden, damit dein Businessplan und deine Planspielpunkte auf deinen Team-Namen gespeichert werden können.

Der Businessplanassistent - eine Eingabemaske - unterstützt dich bei der Erstellung des Businessplans. Genauso wie das Lernmodul Businessplan im E-Learning-Campus.

Wenn dir und deinem Team nicht sofort eine weltverändernde Geschäftsidee einfällt, ist das nicht weiter schlimm: Das Lernmodul Ideenfindung auf dem E-Learning-Campus unterstützt Euch dabei. Setz dich im Team, mit ein paar Freunden zusammen und spinnt ein bisschen rum. Das macht Spaß. Oft entstehen so die besten Ideen. Und manchmal sind es die kleinen Innovationen, die einen großen Fortschritt bedeuten.

Wer mag, kann ab Februar auch direkt in die Planspielphase einsteigen. In der Unternehmenssimulation spielen alle mit einem Standardbusinessplan.

5. Was bedeutet innovativ bei der Geschäftsidee?

5. Was bedeutet innovativ bei der Geschäftsidee?

Deine Geschäftsidee muss zuallererst einmal innovativ sein, d.h. ein derartiges Produkt, eine Dienstleistung oder ein Geschäftsmodell gibt es noch nicht auf dem Markt. Die Jury prüft das in der Regel durch Internetrecherche.

Die Idee muss zumindest theoretisch realisierbar sein, d.h. die verwendeten  Technologien müssen bereits erfunden und erprobt sein. In der Businessplanmaske wirst du deshalb auch dazu aufgefordert die Funktionsweise der zu Grunde liegenden Technologien mit Quellennachweisen (Internetlinks) zu belegen.

Und es muss einen Markt geben, d.h. es muss Menschen geben, die aus deinem Produkt Vorteile ziehen könnten und deshalb möglicherweise auch bereit wären Geld dafür auszugeben.

Wie kommt man auf eine innovative Geschäftsidee? Im E-Learning Campus gibt es Ideenfindungs-Tipps. Nimm dir ein bisschen Zeit, dann wirst du schnell merken, es ist gar nicht so schwierig, Ideen zu finden.

6. Wer hält die Rechte an der Geschäftsidee?

6. Wer hält die Rechte an der Geschäftsidee?

Die Rechte an der Idee bleiben bei dir. Wenn du Sorge hast, das ein Anderer dir deine innovative Idee vor der Nase wegschnappt und vielleicht sogar ohne dich vermarkten will, dann solltest du ernsthaft darüber nachdenken, wie du deine Idee schützen lassen kannst.

Im Lernmodul Grundlagen auf dem E-Learning-Campus werden die verschiedenen Schutz-Möglichkeiten dargestellt und erklärt. Im Rahmen des bundesweiten SIGNO-Netzwerkes bietet Jugend gründet zusätzlich in Kooperation mit dem Steinbeis-Transferzentrum Infothek interessierten Jugend gründet-Teilnehmern eine kostenlose Erfinderfachauskunft. Schreib uns einfach in einer E-Mail, worum es dir geht: Wir übermitteln dir dann die Kontaktadresse des Ansprechpartners.

Solltest du und dein Team über solche Schritte nachdenken, dann solltest du diese vor einem Schritt an die Öffentlichkeit bzw. vor einer Teilnahme an einem der Präsentationsveranstaltungen in Angriff nehmen. Denn durch eine Veröffentlichung können die Möglichkeiten zum rechtlichen Schutz eingeschränkt werden.

Zu beachten: Innerhalb des Zeitraums, in dem der Jugend gründet-Wettbewerb läuft (1. September bis zum 1. Juli des Folgejahres), ist eine Teilnahme/Bewerbung an anderen Wettbewerben mit der Geschäftsidee, die Gegenstand des „Jugend gründet“-Wettbewerbs ist, dem „Jugend gründet“-Projektbüro mitzuteilen. Bei der Teilnahme an einem solchen Wettbewerb ist während des gesamten Verlaufs dieses Wettbewerbs deutlich zu kennzeichnen, dass der Ursprung der Geschäftsidee im Rahmen des „Jugend gründet“-Wettbewerbs erarbeitet wurde.

7. Wie läuft die Businessplanphase ab?

7. Wie läuft die Businessplanphase ab?

Am Anfang steht eine innovative Geschäftsidee. Im Lernmodul Die Idee! im E-Learning-Campus findest du Tipps zur Ideenfindung.

Hast du mit deinem Team eine gute Idee gefunden, geht es an die Ausarbeitung des Businessplans. Keiner erwartet, dass Schüler von Anfang an wissen, wie ein Businessplan auszusehen hat. Deshalb gibt eine Businessplanmaske die Struktur vor. Innerhalb der Businessplanmaske findest du in jedem Feld ein Fragezeichen mit weiteren Erläuterungen. Die Businessplanmaske ist von September bis Anfang Januar frei geschaltet. Speichern kann nur, wer sich angemeldet hat und eingeloggt ist.

 Weitere Tipps für die Erstellung des Businessplans findest du im Lernmodul Businessplan im E-Learning-Campus.

Bei Fragen kannst du dich gerne an das Jugend gründet-Team wenden: Schreib uns eine E-Mail oder rufe uns an (07231 42446-27). Auch ehemalige, erfolgreiche Teilnehmer stehen als Mentoren bereit, um Fragen zu beantworten und Tipps zu geben. Sie werden auf der Webseite bei Tipps und Hilfen vorgestellt. Link zu den Mentoren.

Jeder Businessplan, der am Ende der Businessplanphase auf der Webseite gespeichert ist, wird von der Expertenjury bewertet.

8. Wie funktioniert das Planspiel?

8. Wie funktioniert das Planspiel?

Im Planspiel werden die ersten acht Jahre einer Unternehmensentwicklung simuliert: Du planst und managst dein virtuelles Unternehmen gemeinsam mit deinem Team. Ihr stellt Mitarbeiter ein und schult sie. Ihr plant Marketingmaßnahmen und müsst in jeder Spielperiode neue Entscheidungen zur strategischen Entwicklung des Unternehmens treffen. Und die Konjunkturentwicklung bringt immer wieder Überraschungen, auf die du und dein Team mit unternehmerischen Entscheidungen reagieren müsst.

Aus Fehlern lernt man: Deshalb hat jedes Team fünf Versuche im Planspiel.

Du kannst ab Februar auch ohne eigenen Businessplan direkt in das Planspiel einsteigen. Alle Teilnehmer steigen mit einem Standard-Businessplan in die Unternehmenssimulation ein.

Teilnehmer, die in der Businessplanphase eine besonders innovative Geschäftsidee erschaffen haben oder einen tollen Werbeslogan kreiert haben, bekommen hierfür im Planspiel einen kleinen Bonus.

Bewertet wird im Planspiel der kumulierte Erfolgswert. Entscheidend dafür ist nicht allein der größte finanzielle Gewinn: auch die Produktqualität, Kundenzufriedenheit und nachhaltige Entscheidungen zeichnen ein erfolgreiches und zukunftssicherndes Unternehmen aus.

Ausführliche Informationen zum Planspiel gibt es im Handbuch.

9. Was ist ein Tutor?

9. Was ist ein Tutor?

Ein Tutor kann eine Lehrkraft, ein Ausbilder oder ein sonstiger Externer sein. Ein Tutor kann von dir und deinem Team einen lesenden Zugriff auf den Businessplan und die Unternehmensdaten im Planspiel erhalten. Um dies zu ermöglichen musst du nach dem Login im Bereich Teamverwaltung einfach den lesenden Zugriff aktivieren und dem Tutor die Zugangsdaten übermitteln.

10. Was ist ein Mentor?

10. Was ist ein Mentor?

Wir haben zweierlei Mentorengruppen. Die eine Gruppe sind erfolgreiche, ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich bereit erklärt haben, anderen Teilnehmern mit ihrer Erfahrung zu helfen. Auf der Seite Tipps und Hilfen findest du alle Mentoren, die Teilnehmern im aktuellen Wettbewerbsjahr mit ihrem Rat zur Seite stehen.

Die andere Mentorengruppe, das sind Menschen mit Berufserfahrung, die sich bereit erklärt haben, unsere Alumni in Ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung unterstützend zu begleiten. Informationen zu unserem Alumniprogramm und Netzwerk findest du auf der Seite Alumni.

11. Wie kann ich mein Profil bearbeiten?

11. Wie kann ich mein Profil bearbeiten?

Nach dem Login kannst du dein Profil bearbeiten. Klicke in der Menüleiste oben auf deinen Login-Namen, danach öffnet sich die Profil-Maske.

12. Kann ich die Teilnahme an Jugend gründet als besondere Lernleistung im Abitur anerkennen lassen?

12. Kann ich die Teilnahme an Jugend gründet als besondere Lernleistung im Abitur anerkennen lassen?

Das ist in der Regel möglich; aufgrund der Kultushoheit der Länder können sich die Details in den Bundesländern unterscheiden. Beispielhaft stellen wir hier die Regelung aus Hamburg (Stand 30.8.2016) vor:

In Hamburg gibt es die besondere Lernleistung (BLL). Sie ist in der aktuellen Ausbildungs- und Prüfungsordnung der Allgemeinen Hochschulreife (APO-AH) in den §§ 8 und 11 (juristisch) verankert:

§ 8: Besondere Lernleistung
(1) Die Schülerinnen und Schüler können einzeln oder in Gruppen eine besondere Lernleistung erbringen, die sich über mindestens zwei Semester erstreckt. Eine besondere Lernleistung kann insbesondere ein umfassender Beitrag zu einem von einem Bundesland geförderten Wettbewerb sein, eine Jahresarbeit oder das Ergebnis eines umfassenden, auch fächerübergreifenden Projekts oder Praktikums in einem Bereich, der sich einem Fach aus dem Pflicht- oder Wahlpflichtbereich zuordnen lässt.
(2) Das Ergebnis der besonderen Lernleistung kann gemäß § 32, gegebenenfalls in Verbindung mit § 47 oder § 55 in die Gesamtqualifikation eingebracht werden, wenn die Lernleistung oder wesentliche Bestandteile noch nicht in die Bewertung der im Unterricht erbrachten Leistungen eingegangen sind. Die besondere Lernleistung ist in diesem Fall schriftlich zu dokumentieren. Die Schülerinnen und Schüler erläutern die Ergebnisse in einem etwa dreißigminütigen Fachgespräch und beantworten Fragen. Wurde die besondere Lernleistung in einer Gruppe erbracht, muss der individuelle Anteil der beteiligten Schülerinnen und Schüler feststellbar und bewertbar sein.

§ 11 Leistungsbewertung im Profilbereich, der besonderen Lernleistungen und der Förderkurse
(1) [ … ]
(2) Für die Bewertung der besonderen Lernleistung setzt die Schulleitung einen Bewertungsausschuss aus drei Personen ein. Die Besetzung des Ausschusses entspricht derjenigen eines Prüfungsausschusses nach § 23. Die Mitglieder begutachten und bewerten die schriftliche Dokumentation der besonderen Lernleistung und gegebenenfalls das Produkt. Es ist eine Niederschrift zu führen. Der Bewertungsausschuss setzt im Rahmen einer pädagogisch-fachlichen Gesamtbewertung die Gesamtnote sowie die entsprechende Gesamtpunktzahl für die besondere Lernleistung nach § 8 fest; er entscheidet mit Stimmenmehrheit. Stimmenthaltung ist ausgeschlossen. Hält die oder der Vorsitzende eine Entscheidung des Bewertungsausschusses für fehlerhaft, holt sie oder er die Entscheidung der Schulleitung oder – wenn die Leistung in Block 2 der Gesamtqualifikation eingebracht werden soll – der oder des Prüfungsbeauftragten ein.
(3) [ … ]

 

Die Idee der BLL ist in den 1990er Jahren aus der Überlegung heraus erwachsen, „Jugend forscht“-Projekte auch schulisch „verrechnen zu lassen“. Sie setzt sich grundsätzlich aus einer schriftlichen Ausarbeitung (Umfangrichtwert ca. 15 Seiten) und dem Kolloquium zusammen, in dessen Verlauf ein ca. 30-minütiger Vortrag gehalten wird, an den sich dann eine Aussprache über das Thema der Arbeit anschließt.

Schulen legen in der Regel Wert darauf, dass die Arbeiten einen forschend-entdeckenden Ansatz haben, bei dem ein empirischer Forschungsgang im Mittelpunkt steht, der auch methodisch reflektiert werden muss. Das macht den Schüler/innen erstens mehr Spaß und zweitens ist die Gefahr, aus drei guten Internetseiten 15 Seiten umgeschrieben zusammenzufassen, aufs Minimum reduziert.

In Gruppen erbrachte BLL sind möglich, die APO gibt keine Obergrenze für die Teilnehmer vor. Da aber Einzelanteile auch in der schriftlichen Fassung erkennbar sein müssen [vgl. § 8 (2)], geben die Schulen in der Regel als Obergrenze maximal drei Teilnehmer/innen vor. Auch im Kolloquium wird erwartet, dass jede/r über alle Teile der Arbeit Bescheid weiß.

Auch über die Teilnahme am Wettbewerb „Jugend gründet“ ließe sich eine BLL erstellen. Wichtig ist, dass diese dann in der Schule auch durch eine Lehrkraft betreut und begleitet wird und diese Betreuung ähnlich durchführt wie ein/e Universitätsprofessor/in ihre/seine Doktorand/inn/en berät. Als Lehrkraft begleitet man ja einen LERNprozess über ein Schuljahr hinweg (deswegen auch Besondere LERNleistung).

Wie kann die BLL nun ins Abiturzeugnis einfließen?

Schüler/innen, die eine BLL abschließen, bekommen diese im Abiturzeugnis mit Thema und Endnote ausgewiesen. Ob sie diese rechnerisch einbringen, entscheiden sie selbst. Sie werden es nur dann tun, wenn der Schnitt damit verbessert wird. Die BLL ist Teil der Abiturprüfung. Ohne BLL wird das Ergebnis jedes Prüfungsfachs mit dem Faktor <5> multipliziert. Mit BLL nur mit dem Faktor <4>, hinzu kommt das Ergebnis der BLL, das auch mit dem Faktor <4> multipliziert wird. Wer z.B. in seinen vier Prüfungsfächern je 12 Punkte erreicht hat, in der BLL dagegen 13 Punkte, der wird die BLL in die Gesamtqualifikation einbringen, wer in der BLL nur 11 Punkte erreicht hat, wird das Ergebnis demnach nicht einbringen. Die Schüler/innen gehen also kein „Risiko“ ein, wenn sie sich für eine BLL anmelden.

Thomas Bressau
Referent für Wettbewerbe, Stiftungen und bürgerschaftliches Engagement
Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Schule und Berufsbildung


13. Wie kann ich weitere Mitglieder in mein Team einladen?

13. Wie kann ich weitere Mitglieder in mein Team einladen?

Wenn du eingeloggt bist, geh im Menüpunkt Teilnehmer unter Teamverwaltung  auf "Einladung versenden“. Gib dort einfach die E-Mailadressen derjenigen an, die du in dein Team einladen möchtest. Sie erhalten dadurch eine E-Mail. Sobald sie den Link mit der Bestätigung in der E-Mail anklicken, sind sie deinem Team zugeordnet.

www.jugend-gruendet.de verwendet Cookies. Weitere Informationen ok