Zum Hauptinhalt springen

Der Wettbewerb

JUGEND GRÜNDET wird von Anfang an, seit 2003, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und steht auf der Liste der von der Kultusministerkonferenz der Länder empfohlenen Wettbewerbe, ist Mitglied der AG bundesweiter Schülerwettbewerbe und im Initiativkreis Unternehmergeist in die Schulen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Ablauf des Wettbewerbs

JUGEND GRÜNDET ist ein zweistufiger bundesweiter Online-Wettbewerb für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende. Innerhalb der beiden Spielphasen, Businessplanphase im ersten Schulhalbjahr und Planspielphase im zweiten Schulhalbjahr, ist die Teilnahme zeitlich flexibel möglich. Auch eine Teilnahme an einzelnen Modulen ist möglich.

Erste Phase: Ideenfindung und Businessplan

Am Anfang steht die Idee. Ab September kannst du mit der Ideenfindungs- und Businessplanphase starten. Die Aufgabe ist es, eine innovative Geschäftsidee in einen Businessplan umzusetzen. 

Mit Hilfe des Canvas-Posters (optional) und der Businessplanmaske (Pflicht) wird aus der Idee ein Businessplan. Die Businessplanmaske findest du unter dem Reiter Teilnehmer. Bitte vorher anmelden und einloggen, damit die Texte auch gespeichert werden können. Um die Felder in der Businessplanmaske zu füllen, stehen direkt in der Businessplanmaske Hilfetexte hinter dem Fragezeichen zur Verfügung.

Der Businessplan muss bis Januar auf der Webseite gespeichert sein. Nur was zum Stichtag gespeichert ist, wird von der Jury bewertet. Die wichtigsten Termine des laufenden Wettbewerbsjahres stehen in der Terminübersicht.

Zweite Phase: Planspiel

Im Februar beginnt mit dem Unternehmensplanspiel die zweite Wettbewerbsphase. Beim Planspiel "Start-up Simulator" kannst du mit deinem Team dein virtuelles Unternehmen über acht Perioden durch die Höhen und Tiefen der simulierten Konjunktur zum wirtschaftlichen Erfolg führen.

Die Unternehmenssimulation kann zwischen Anfang Februar und Ende Juni zeitlich flexibel gespielt werden. Um die gleichen Wettbewerbsbedingungen zu gewährleisten, steigen alle Teams mit dem gleichen Standard-Businessplan in die Unternehmenssimulation ein. Ausführliche Informationen gibt es im Handbuch. Für alle, die mit ihrer Wertung am Wettbewerb teilnehmen, gilt die verkürzte Abgabefrist, die jeweils spätestens zu Planspielbeginn im Kalender veröffentlicht ist. 

Ein Direkteinstieg in das Planspiel - ohne eigenen Businessplan - ist möglich. Auch hier gilt: Einfach anmelden, einloggen.Nach dem Login geht es ab Februar über den Menüpunkt "Teilnehmer" zum Planspiel.

Pitch Events und Zukunftsgründermesse

Nach der Businessplanphase werden die Teams mit den besten Businessplänen zu Pitch Events eingeladen. Die JUGEND GRÜNDET Jury bewertet dort die Präsentationen der Teams und gibt jedem Team vor Ort individuelle Rückmeldungen. Ein spannendes Rahmenprogramm wird jeweils organisiert.

In einigen Orten organisieren die Schulen selbst Städte- oder Regional-Cups. Tipps dafür gibt es im Handbuch für Städte-Cups.

Im Anschluss an das Planspiel werden die gesamtbesten Teams aus beiden Wettbewerbsphasen Ende Juni zum Bundesfinale eingeladen, wo auf der JUGEND GRÜNDET Zukunftsgründermesse das Siegerteam ermittelt wird, das inklusive der betreuenden Lehrkraft zu einer geführten Reise durch das Gründermekka Silicon Valley/USA aufbricht, um dort in persönlichen Austausch mit Start-ups und Gründern zu treten. Daneben gibt es weitere attraktive Preise.

Die Punktevergabe

Businessplanphase:

In der ersten Wettbewerbsphase kannst du maximal 1.900 Punkte erzielen. Jeder vollständig ausgefüllte Businessplan wird von JUGEND GRÜNDET individuell bewertet und konstruktiv kommentiert. Die besten Teams aus der ersten Spielphase werden zu Pitch Events eingeladen.

Bitte überlege rechtzeitig vor der Veranstaltung, ob du deine Idee schützen lassen möchtest. Informationen dazu gibt es in der JG Business Academy

Zusatzpunkte:

50 Zusatzpunkte gibt es beim Test in der JG Business Academy.

Auch die jeweils Erstplatzierten bei den Pitch-Events erhalten Zusatzpunkte.

Planspielphase:

Die zweite Wettbewerbsphase ist das Planspiel, dabei können bis zu 1.900 Punkte erreicht werden.

Die Teilnahme am Planspiel ist auch unabhängig von der Teilnahme an der Businessplanphase möglich.

Finale:

Die zehn Gesamtpunktbesten aus beiden Wettbewerbsphasen (inklusive der Zusatzpunkte) werden zum großen Bundesfinale eingeladen, um bei der Zukunftsgründer-Messe nochmals abschließend ihre Ideen zu präsentieren, bevor es heißt: ...and the winner is...

Preise im Wettbewerbsjahr 2019/2020

Die Preise für das Wettbewerbsjahr 2019/2020 werden nach und nach bekannt gegeben. Zugesagt sind bereits folgende:
1. Preis: eine geführte Reise ins Silicon Valley

Sonderpreise:
ALTANA Sonderpreis Chemie: Eine Reise nach Wallingford/USA
Klingel Sonderpreis INNOVATION IN TEXTIL: Eine Reise in eine europäische Modestadt mit Einkäufern des Modeversandhändlers



Die im Wettbewerbsjahr 2018/2019 verliehenen Preise:

1. Preis -

gestiftet von der
Steinbeis-Stiftung

Der erste Preis ist nicht mit Geld zu bezahlen! Die Sieger reisen auch dieses Mal wieder ins Silicon Valley/USA.
Hier erwartet das Siegerteam eine spannende, geführte Rundreise u.a. zu Start-up- und weltbekannten Unternehmen,
auch touristische Ziele stehen auf dem Reiseprogramm.

2. Preis -

gestiftet von
Decathlon

Decathlon, der Sportartikelhändler und -produzent mit Aktivitäten in 29 Ländern weltweit, stiftet jedem drittplatzierten Teammitglied einen Sachpreis.

3. Preis -

gestiftet von
Amazon

Amazon lädt das Preisträger-Team zu einem zweitägigen Programm ein. Der erste Tag in München wird im Zeichen von Amazons Innovationskultur stehen. Auf dem Programm stehen ein Treffen mit Ralf Kleber, Country Manager Amazon.de, eine Session zum Innovationsprozess bei Amazon sowie eine Office Tour. Am zweiten Tag geht es um Amazons „Logistikwelt“ mit einem Besuch im Logistikzentrum in Graben (bei Augsburg).

Sonderpreise

ALTANA Sonderpreis Chemie

Damit wurde beim Finale 2019 ein Businessplan für eine Geschäftsidee im Bereich Chemie ausgezeichnet. Dieser Preis beinhaltet für das Gewinnerteam und dessen Betreuer(in) eine Flugreise nach Wallingford nahe New York (USA). Hier befindet sich einer der größten Forschungs- und Produktionsstandorte des Spezialchemiekonzerns ALTANA. Jeder bis zum Ende der Businessplanphase gespeicherte Businessplan mit einer Chemie-Geschäftsidee nahm automatisch an der ALTANA Sonderpreis Chemie Ausschreibung teil.
Mehr zum Thema Chemie-Innovationen aus aller Welt auf der Seite Inspirationen
Dr. Anette Brüne zum ALTANA Sonderpreis Chemie auf dem Jugend gründet Youtube-Kanal

KLINGEL Sonderpreis „Innovation in Textil"

Der JUGEND GRÜNDET Sonderpreis der KLINGEL Gruppe „Innovation in Textil“ wurde beim Bundesfinale 2019 verliehen. Der Preis umfasst die Begleitung der Chefeinkäuferin zu einer europäischen Modehauptstadt.
Innovaton in Textil

Sonderpreis Social Start-up

Damit wurde beim Finale 2019 ein Businessplan für eine Geschäftsidee im Bereich Social Start-up ausgezeichnet. Dieser Preis wurde von Volkswagen gestiftet und beinhaltet für das Gewinnerteam eine Reise nach Wolfsburg und Berlin.

Porsche Sonderpreis Digitale Zukunft

Porsche zeichnete beim Bundesfinale 2019 ein Team mit einem der besten Businesspläne im Bereich Digitale Zukunft mit dem Sonderpreis Digitale Zukunft aus. Der Preis beinhaltet eine Einladung zu einem exklusiven Einblick in das firmeneigene Denklabor.

Sonderpreis JugendUnternimmt Summer School

Teilnahme an der JugendUnternimmt Summer School der Internationalen Martin Luther Stiftung im Juli im Augustinerkloster in Erfurt.

Einladung zum Tag der Talente

Zwei bis drei Finalteams werden zum Tag der Talente eingeladen: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung lädt Preisträgerinnen und Preisträger verschiedener nationaler Schüler- und Jugendwettbewerbe zu einer mehrtägigen Veranstaltung nach Berlin ein.

Zertifikate

Die besten 30 Prozent der teilnehmenden Teams erhalten am Ende der Wettbewerbsphase für ihr Engagement und ihre Leistungen ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme bei JUGEND GRÜNDET. Das erweist sich im Lebenslauf bei Bewerbungen in der Regel als sehr vorteilhaft.