Zum Hauptinhalt springen

Wer macht das eigentlich?

Warum machen die das?

Sozialunternehmer wollen die Welt ein Stück verbessern. Sie wollen positiven Nutzen für die Gesellschaft schaffen und neue, innovative Antworten auf gesellschaftliche Probleme finden, ohne dabei ihre eigene wirtschaftliche Überlebensfähigkeit zu vernachlässigen.

Sozialunternehmen haben das Potenzial an der Lösung vieler Probleme wie Armut, Bildungsgerechtigkeit, Klima- und Umweltfragen zu arbeiten, indem sie die Aktivitäten von  Regierungen, Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und Staatengemeinschaften mit ihrem Unternehmen vor Ort ergänzen. Denn die Sozialunternehmen begegnen den gesellschaftlichen Herausforderungen mit innovativen Ideen und einem Geschäftsmodell dahinter, sodass sie sich selbst tragen und skalierbar sind. So kann bereits im Kleinen etwas Großen bewirkt werden.