Skip to main content

Zwei Mal Platz 1 beim Bundesfinale 2018

Geballter Gründergeist von Schülerinnen und Schülern strömte durch die Luft, quirliges Leben herrschte an den Messeständen der Zukunftsgründer im Porsche Ausbildungszentrum in Stuttgart. Dort fand am 20. und 21. Juni 2018 das „Jugend gründet“ Bundesfinale 2018 statt.

Platz 1 beim Bundesfinale erreichten punktgleich Alexander Bayer aus Wasseralfingen mit seinem Blindbot, einem Assistenzroboter, der Blindenhund und Blindenstock gleichermaßen ersetzen kann und das Team KAMA Home GmbH: Magdalena Fleischmann und Katharina Port vom Albertus-Magnus Gymnasium Stuttgart mit ihrer Geschäftsidee für ein bewegliches Gardinenschienensystem, das Haushalts- und Arbeitsunfällen durch den Sturz von einer Leiter vorbeugen kann. Der Siegerpreis ist eine Einladung zu einer geführten Reise zu spannenden Start-up und weltbekannten Unternehmen im Silicon Valley/USA mit  touristischem Rahmenprogramm in Kalifornien.

Zur ausführlichen Pressemitteilung. Die weitere Platzierung und Informationen zur Veranstaltung gibt es auf Presse.

In diesem Wettbewerbsjahr wurden auch mehrere Sonderpreise vergeben: 

Das Final-Ranking der Top 1.000.