Skip to main content

Das sind wir

Jakob Landbrecht, 16 Jahre,  – Bis jetzt „Mädchen“ für alles bei Artis.

Staatliche Fachober- und Berufsschule Erding
Klasse T11A
Teilnahme ohne Begleitung einer Lehrkraft

Meine Geschichte

So kam ich auf die Idee:

In den letzten Sommerferien war ich mit meiner Familie in Österreich. Um schöne Fotos machen zu können, habe ich mir dafür eine Drohne im Internet gemietet. Am Urlaubsort angekommen, bemerkte ich schon kurz nach der Ankunft, dass ich den Akku zu Hause im Ladegerät vergessen hatte. „Wo soll ich hier diesen speziellen Drohnenakku herbekommen?“, fragte ich mich sofort. Auch nach langer Internetsuche mit Kartendiensten und Durchforsten von Suchmaschinen gab es kaum Treffer. Erst nach ewig langer Recherche hatte ich doch noch einen Händler aufspüren können, der den Akku im Sortiment hatte. Doch ich überlegte: „Das muss doch auch simpler gehen?“ Mit diesem Anspruch im Kopf nahm meine Geschäftsidee langsam Form an.

Das bieten wir

Unser Angebot/Produkt/Dienstleistung:

Artis ist eine Plattform, die Kunden das Finden von Produkten in Ladengeschäften vor Ort erleichtert, und zugleich den lokalen Händlern ein digitales Schaufenster für ihre Waren bietet. Oft wissen Kunden einfach nicht, wo es ein Produkt, das sie suchen, in der Nähe zu kaufen gibt. Besonders wenn man ein Produkt schnell benötigt, hat der lokale Handel einen klaren Vorteil zum Onlineshopping. Für Händler bietet Artis den Vorteil, selbst bei kleinem Sortiment im Internet vertreten zu sein, und so neue Kundschaft zu gewinnen. Wenn ein Nutzer sich ein Produkt auf Artis angesehen hat und dann den Laden betritt, um es zu erwerben oder sich beraten zu lassen, zahlt der Händler eine Provision für den vermittelten Kunden. Aber immer nur, wenn dieser das Ladengeschäft wirklich betreten hat.

So funktioniert es

Funktion und Nutzung im Detail:

Die Technologie hinter Artis kann in zwei Bereiche aufgeteilt werden: Der Applikation und dem Server. Um eine möglichst große Zielgruppe einfach zu erreichen ist die App in Flutter, einem plattformübergreifendem Entwicklungskit erstellt. Durch die Nutzung von Firebase und Algolia als Backend, sind außerdem keine eigenen Server erforderlich.

Um das innovative Preisgestaltungsmodell, nur nach vermitteltem Kunden eine Provision zu berechnen, umsetzen zu können wird eine Mischung aus Geofencing und „proximity Beacons“ Technologie benutzt. Diese Technologien können mittels GPS und Bluetooth erkennen, ob der Kunde den Laden betreten hat. Selbstverständlich soll dies ohne Speicherung nicht dringend notwendiger Daten geschehen.

 

Darum ist unser Angebot relevant

Die Vision und der Kundennutzen:

Der Onlinehandel ist in den letzten Jahren explodiert. Artis bietet Händlern die Lösung digitaler zu werden, um den Internethandel einen Schritt voraus zu sein. Dadurch, dass Verpackungsmaterial und unnötige Retouren durch gute Beratung eingespart werden können, punktet Artis nicht nur beim Thema Umweltschutz, sondern auch bei der schnellen Produktverfügbarkeit. Wie aktuell und notwendig Artis ist, zeigt sich derzeit in der Corona-Krise. Wäre Artis bereits auf dem Markt, so wären viele lokale Geschäfte von den Ladenschließungen nicht so stark betroffen gewesen. Durch eine geplante Chatfunktion hätte weiterhin Kontakt zu den Kunden gehalten werden können, und eine kontaktlose Übergabe oder eine Zustellung per Lieferdienst wäre schnell zu realisieren gewesen.

Unser aktueller Stand

Unser Prototyp: Das haben wir schon getan, das brauchen wir:

Die aktuelle Version der App ist in der Lage, durch eine Suche, Produkte in der Nähe zu finden und mit Produktbildern, Preisen und zusätzlichen Produktinformationen anzuzeigen. Außerdem hat die App ein Account-System. Eine Test-App zur Überprüfung der Genauigkeit von Geofences wurde ebenfalls entwickelt. Diese Technik muss noch in die Hauptanwendung integriert werden. Die App bildet eine gute Basis, um im Laufe der Zeit noch um viele weitere Funktionen erweitert zu werden. Denkbar ist die bereits erwähnte Chatfunktion, sowie ein Lieferdienst für die Zustellung der bestellten Produkte (ähnlich "Uber Eats"). Um einen kleinen Probelauf nach Fertigstellung der App machen zu können, konnte ich bereits einige Kooperationspartner aus  meinem Heimatort Erding gewinnen.

Durch die stetig steigende Komplexität des Projektes kann ich in Zukunft selbst nicht mehr alle Aspekte des Projektes abdecken. Aus diesem Grund möchte ich mir im weiteren Verlauf professionelle Unterstützung suchen bzw. weitere Menschen von meiner Idee überzeugen. Um gemeinsam das Ziel, Artis Realität werden zu lassen, zu erreichen.

 

Bildergalerie