Skip to main content

Team 2 Sustainappility

Das sind wir

Geschäftsführung: Anna Reuss (Kommunikationspolitik) und Silas Raphael Bock (Finanzen)
GesellschafterInnen/Informationsauswertung: Chris Marvin Köster (Distributionspolitik) und Lina Marie Ricke (Produktpolitik)

Gymnasium der Benediktiner, Meschede
11. Klasse/ Projektkurs
Betreuende Lehrkraft: Inken Schäfke

Unsere Geschichte

So kamen wir auf die Idee:

Uns war von Anfang an klar, dass wir mit unserer Idee einen Beitrag zum Umweltschutz leisten wollen, um nachfolgenden Generationen den Lebensstandard zu gewähren, den auch wir genießen dürfen. Hierbei hatten wir zahlreiche Ideen wie recycelbare Taschen, essbares Besteck für Street Food oder ein Paybacksystem für nachhaltige Produkte. Entweder gab es diese Produkte allerdings schon, oder uns fehlten schlicht und ergreifend die notwendigen Ressourcen zur Umsetzung. Mit der Einführung des Nutriscores in den deutschen Supermärkten kam dann schließlich die Idee: Wir wollten eine App mit einem ähnlichen Ampelsystem erstellen, welche aber nicht die gesundheitlichen Aspekte eines Produkts bewertet, sondern dessen Nachhaltigkeit. Diese App nannten wir Sustainappilty (eng. für Nachhaltigkeit + App).

Das bieten wir

Unser Angebot/Produkt/Dienstleistung:

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unseren Nutzern den Weg zu einer bewussteren Lebensführung zu ebnen. Mithilfe unserer neuartigen App wollen wir den Verbraucher über die Nachhaltigkeit der von ihm konsumierten Produkte aufklären und ihm dabei helfen, nachhaltigere Alternativen zu finden. Wir bieten eine App, die durch das Einscannen eines Produktes eine Bewertung der Nachhaltigkeit in Form einer Ampel liefert, welche je nach Bedarf individualisiert werden kann. Da ständig neue Produkte auf den Markt kommen und unsere App bereits bei der Einführung nicht sämtliche auf dem Markt erhältliche Waren erfassen kann, wird sie stetig aktualisiert und erweitert. Hierzu bieten wir auch einen Kundenservice, bei dem konkrete Produkte angefragt werden können, um den Wünschen der Nutzer nachzukommen.

So funktioniert es

Funktion und Nutzung im Detail:

Die Funktionsweise der App ist denkbar einfach. Mit der Handykamera scannt man den Barcode des gewünschten Produktes ein, sodass die App die zugehörigen Daten abrufen kann. Die App gibt nun eine Bewertung der Nachhaltigkeit des Produktes mithilfe einer Farbskala ab. Die Skala reicht von einem dunklen Grün für sehr nachhaltige Produkte über gelb und orange bis zu einem dunklen Rotton für Produkte, die alles andere als nachhaltig produziert bzw. transportiert werden. Durch das Klicken auf das Fragenzeichensymbol ist auch der detaillierte Argumentationsgang einsehbar. Zudem kann die Bewertung individuell abgestimmt werden durch eine Änderung der Gewichtung der einzelnen Kriterien, wie der CO2-Fußabdruck und faire Arbeitsbedingungen, um persönlich priorisierte Aspekte stärker hervorzuheben.   

Darum ist unser Angebot relevant

Die Vision und der Kundennutzen:

Angesichts der globalen Umweltverschmutzung wächst der Wunsch Vieler, nachhaltigere Entscheidungen zu treffen. Mithilfe unserer App wird dieser Wunsch auf Knopfdruck Realität. Für Mensch und Planet! Hierbei profitieren die Nutzer, weil sie in kürzester Zeit auf eine kostenlose und unkomplizierte Bewertung der Nachhaltigkeit eines Produktes zugreifen können. Auch werden nachhaltigere Alternativen angezeigt, um ihnen die Möglichkeit zu bieten, einen nachhaltigeren Kauf zu tätigen. Durch die optionale detailliertere Darstellung der einzelnen Bewertungskriterien wird ihnen zusätzlich ein authentischer Argumentationsgang dargeboten. Von der App profitieren letztendlich alle, denn durch die Bewertungen können die Nutzer mit der Zeit immer mehr nachhaltige Produkte in ihren Konsumalltag integrieren.

Unser aktueller Stand

Unser Prototyp: Das haben wir schon getan, das brauchen wir:

Da sich die Programmierung unserer App schwieriger gestaltet als zuvor gedacht, haben wir uns entschieden, ein Mockup in Form einer Html-Website zu erstellen. Hierbei haben wir bereits das Hauptmenü, rechtliche Hinweise und das neu eingeführte GreenGame erstellt, bei dem man zwischen zwei ähnlichen Produkten das nachhaltigere wählen muss, um Bäume zu pflanzen. Hierfür haben wir bereits einige exemplarische Produkte detailliert auf ihre Nachhaltigkeit geprüft und CO2- und Wasserfußabdruck berechnet. Die Datenbank gilt es selbstverständlich zu erweitern und zu aktualisieren. Ebenfalls sehr wichtig ist es, ein Netz von Unterstützern und Geldgebern zu erstellen, um unsere Idee zu realisieren. Höchste Priorität bleibt aber das Erstellen der App an sich, welche bis jetzt nur als Mockup vorliegt.

Bildergalerie