Datenschutzerklärung JUGEND GRÜNDET für das Schuljahr 2022-2023

JUGEND GRÜNDET nimmt den Schutz personenbezogener Daten, insbesondere der Teilnehmenden, sehr ernst. Aus diesem Grunde wurden Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Schutz personenbezogener Daten sowohl von uns als auch von unseren externen Dienstleistern beachtet werden.

Verantwortlicher nach Artikel 13 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO ist das

Steinbeis Innovationszentrum Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim.

Innerhalb des Instituts ist das JUGEND GRÜNDET Team verantwortlich für dieses Online-Angebot.

Das Team ist hier zu erreichen:

Steinbeis Innovationszentrum Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim, JUGEND GRÜNDET
Blücherstr. 32, 75177 Pforzheim

info{ät}jugend-gruendet.de

Die konkreten Angaben zu den Verantwortlichen für das Internetangebot finden Sie im Impressum.

Der Datenschutzbeauftragte ist zu erreichen unter:

Datenschutz{at}stw.de

Grundsätzliche Angaben zur Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen

Die nachfolgende Erklärung gibt einen Überblick darüber, wie JUGEND GRÜNDET den Schutz personenbezogener Daten gewährleistet und welche Art von Daten zu welchem Zweck und in welchem Umfang verarbeitet werden. Außerdem möchten wir über die Rechte als betroffene Person informieren.

Bei Online-Angeboten gilt die Datenschutzerklärung unabhängig von den verwendeten Domains, Systemen, Plattformen und Geräten (etwa Desktop oder Mobile) auf denen das Angebot ausgeführt wird.

Begriffe, wie etwa „personenbezogene Daten“ oder deren „Verarbeitung“ verwenden wir entsprechend der Definitionen in Artikel 4 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine Person angesehen, die direkt oder indirekt, auch mithilfe anderer Informationen identifiziert werden kann. Personenbezogene Daten sind beispielsweise die im Registrierungsformular abgefragten Angaben zur Person.

Die betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von uns verarbeitet werden.

Jeder Vorgang, mit dem personenbezogene Daten u.a. erhoben, erfasst, geordnet, gespeichert, verändert, bearbeitet, gelesen, gelöscht oder vernichtet werden, nennt man verarbeiten. Also eigentlich alles.

Werden personenbezogene Daten so gespeichert, aufbewahrt oder verwendet, dass ohne die Hinzuziehung zusätzlicher Informationen eine Identifizierung der betroffenen Person nicht möglich ist, so spricht man von Pseudonymisierung.

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, die personenbezogene Daten im Auftrag und auf Weisung verarbeitet.

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, der personenbezogene Daten offengelegt werden.

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, die personenbezogene Daten verarbeitet, die aber nicht die betroffene Person selbst, nicht der Verantwortliche, nicht Auftragsverarbeiter ist und keine der Personen ist, die der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters untersteht (meist Mitarbeiter:innen).

Eine Einwilligung kann von der betroffenen Person durch eine Erklärung eindeutig, aber auch durch eine aktive Handlung abgegeben werden, die den Rückschluss erlaubt, dass der Betroffene einverstanden ist, dass seine personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Einwilligen kann man in die Verarbeitung der eigenen Daten erst, wenn man 16 Jahre alt ist. Wer jünger als 16 Jahre ist, kann sich nur mit Einverständnis der/des Erziehungsberechtigten bei uns registrieren. Deshalb fragen wir bei der Registrierung auch ab, ob Du älter oder jünger als 16 Jahre bist.

Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen, oder bei Änderungen des Dienstes oder der Datenverarbeitung anzupassen. Auch im Zuge der Weiterentwicklung unseres Internetangebotes und der eingesetzten Technologien können Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Wir empfehlen daher, diese Seite regelmäßig zu besuchen.

Sofern eine Einwilligung in die Verarbeitung erforderlich ist oder Bestandteile der Datenschutzerklärung mit einzelnen getroffene Regelungen enthalten, erfolgen die Änderungen nur mit individueller Zustimmung.

Datenverarbeitung bei JUGEND GRÜNDET

JUGEND GRÜNDET verarbeitet im Rahmen dieses Online-Angebots u.a. Daten

  • damit die Seiten abgerufen werden kann,
  • bei Kontaktaufnahme durch Besucher:innen
  • bei der Registrierung
  • bei der Erarbeitung des Businessplans
  • bei der Bewertung der Businesspläne
  • beim Planspiel
  • beim Wissensquiz
  • beim Abonnement eines Newsletters
  • bei der Bestellung von Materialien
  • bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • bei der Vergabe von Preisen
  • bei der Ausgabe von Zertifikaten
  • bei der Durchführung von regionalen Ehrungsevents
  • bei der Verwendung von Social Media Angeboten
  • bei Umfragen
  • zur statistischen Auswertung

Wir erheben diese Daten auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a und f DSGVO , um dieses Online-Angebot zur Verfügung stellen zu können, d.h. personenbezogene Daten werden nur bei Einwilligung der Nutzer:innen verarbeitet, oder wenn ein berechtigtes Interesse vorliegt. Sollte letzteres der Fall sein, wird darauf explizit hingewiesen.

Mit jedem Aufruf unseres Online-Angebots wird automatisch eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen von den uns besuchenden Nutzer:innen erfasst. Diese Daten werden benötigt, um die Funktionalität unseres Online-Angebots zu gewährleisten und dienen darüber hinaus der Gefahrenabwehr und der Sicherung des Datenschutzes selbst. Dazu gehört auch die Auskunftserteilung gegenüber Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyber-Angriffs. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt demnach auf Basis von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO (berechtigtes Interesse).

Erfasst werden der verwendete Browsertyp und die Version, das verwendete Betriebssystem, von welcher Internetseite die Nutzer:innen auf unsere Seite gelangt (der sogenannte Referrer, oft eine Suchmaschine), die Unterseiten, die auf unserer Seite angesteuert werden, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, die IP-Adresse, der Internet-Service-Provider der Nutzer:in. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen anderen personenbezogenen Daten gespeichert. JUGEND GRÜNDET hat keine Möglichkeit, diese Daten einer bestimmten Person zuzuordnen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Diese Daten werden bei Besuch des Internetangebots erfasst und anonymisiert sieben Tage lang gespeichert. Daten, die beim Zugriff auf das Internetangebot protokolliert wurden, werden an Dritte nur übermittelt, soweit wir gesetzlich oder durch Gerichtsentscheidung dazu verpflichtet sind oder die Weitergabe im Falle von Angriffen auf die Internetinfrastruktur zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist. Eine Weitergabe in anderen Fällen erfolgt nicht.

Auf www.jugend-gruendet.de und den angegliederten Unterseiten werden Cookies verwendet. Cookies sind Textdateien, die über einen Browser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Manche Cookies sind zwingend nötig, um die Nutzung des Internetangebots überhaupt zu ermöglichen, andere Cookies dienen dazu, die Nutzung des Internetangebots angenehmer zu gestalten. Manche Cookies erlauben es beispielsweise, wiederkehrende Besucher unserer Website wiederzuerkennen. Das macht manchmal die Nutzung einer Website bequemer.

Auch insoweit verarbeiten wir die personenbezogenen Daten nur zur Bereitstellung des Online-Angebots auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a und f DSGVO

Umgang mit Cookies

Beim Aufrufen unserer Seite wird die Einwilligung im Cookie-Banner abgefragt. Werden die Cookies alle deaktiviert, hat das unter Umständen zur Folge, dass nicht alle Funktionen unseres Online-Angebots vollumfänglich nutzbar sind.

Man kann das Setzen von Cookies auch später jederzeit über entsprechende Einstellungen des eigenen Internetbrowsers verhindern. Damit lässt sich auch der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Bereits gesetzte Cookies können immer (auch später) im Browser oder durch andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Prüfen der Cookies

Mit jedem Internetbrowser lässt sich anzeigen, wenn Cookies gesetzt werden und, was sie tun. Detaillierte Informationen bietet das virtuelle Datenschutzbüro der Bundes- und Landesdatenschutzbeauftragen in Deutschland an.

Einsatz von Cookies

Über den Cookie-Banner oder die Einstellungen bei einzelnen Elementen kann der Nutzer sein Einverständnis zu den verwendeten Cookies geben. Die Cookie-Einstellungen werden nach dem Schließen des Browsers gelöscht.

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (per Kontaktformular, E-Mail oder Telefon) werden die Angaben der Nutzer:innen zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung und damit zur Durchführung des Wettbewerbs verarbeitet. Wenn Sie uns eine E-Mail senden, so werden diese Mail und Ihre E-Mail-Adresse ausschließlich für die Korrespondenz mit Ihnen verwandt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die Einwilligung und das berechtigte Interesse.

Jede:r hat die Möglichkeit sich unter Angabe von personenbezogenen Daten als Teilnehmende:r zu registrieren.

Die Registrierung ist Voraussetzung dafür, am Wettbewerb JUGEND GRÜNDET teilnehmen zu können. Die abgefragten personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die Durchführung des Wettbewerbs erhoben und verarbeitet. Die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse ist dabei das zentrale Kommunikationsmittel und kann ohne Löschung des Profils im Laufe des Wettbewerbs nicht geändert werden.

Nach der Registrierung werden alle wettbewerbsrelevanten Informationen über die bei der Registrierung genannte E-Mail-Adresse kommuniziert.

Bei der Registrierung werden auch die IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Das dient dazu, den Missbrauch unseres Angebots zu verhindern. Diese Daten werden nur an Dritte weitergegeben, sofern eine gesetzliche Pflicht besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die Einwilligung der betroffenen Person.

Lehrkräfte können sich auf unserer Website unter Angabe von personenbezogenen Daten registrieren, Welche Daten dabei an uns übermittelt werden, ergibt sich aus der Eingabemaske, die für die Registrierung verwendet wird. Diese personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die Durchführung des Wettbewerbs erhoben und gespeichert.

Bei der Registrierung werden auch die IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Das dient dazu, den Missbrauch unseres Angebots zu verhindern. Diese Daten werden nur an Dritte weitergegeben, sofern eine gesetzliche Pflicht besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die Einwilligung der betroffenen Person.

Nach der Registrierung kann man sich als Teilnehmende:r einem anderen Team anschließen oder andere Personen zum eigenen Team einladen. Mit den im Team befindlichen Personen gemeinsam nimmt man am Wettbewerb teil. Die Personen können sehen, welche Angaben im Businessplan, Planspiel und Wissensquiz gemacht, welche Punkte erreicht werden und erfahren mit welcher E-Mail-Adresse man registriert wurde. Das gleiche gilt für Personen, denen lesender Zugriff zu den Wettbewerbseinreichungen gegeben wurde.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die Einwilligung der betroffenen Personen bzw. das berechtigte Interesse für die Durchführung des Wettbewerbs.

Die Bewertung der Businesspläne erfolgt durch eine Jury, die dafür Zugriff auf die Inhalte der Businesspläne und dort verlinkte weitere Dokumente erhält. Profildaten (Name, Schulname, Ort, etc.) sind der Jury nicht zugänglich.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die Einwilligung der betroffenen Person, bzw. das berechtigte Interesse an der Durchführung des Wettbewerbs.

JUGEND GRÜNDET bietet Interessierten die Möglichkeit Newsletter zu abonnieren. Dafür werden bei der Bestellung des Newsletters personenbezogene Daten an uns übermittelt. Welche, ergibt sich aus der Eingabemaske. Ob eine Person tatsächlich einen Newsletter von uns empfangen möchte, wird mittels Double-Opt-In über das Klicken eines Links in einer Bestätigungsmail zusätzlich abgefragt. Diese Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob die Inhaber:in der E-Mail-Adresse als betroffene Person den Empfang des Newsletters autorisiert hat.

Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir wiederum die IP-Adresse des Betroffenen, sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den (möglichen) Missbrauch der E-Mail-Adresse einer betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können und dient der rechtlichen Absicherung.

Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand unseres Newsletters verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben. Das Abonnement kann jederzeit gekündigt werden. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, dazu findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die Einwilligung der betroffenen Person.

Lehrkräfte können bei uns auch zusätzliches Material für die Durchführung des Wettbewerbs im Unterricht bestellen. Dazu ist ebenfalls die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich. Diese Daten werden für die Bearbeitung der Bestellung verarbeitet und von uns darüber hinaus dazu genutzt, nachzuverfolgen, ob die Bestellung letztlich zu einer Teilnahme am Wettbewerb geführt hat. Geht so eine Anfrage bei uns ein, verarbeiten wir die Daten auf Grundlage von Art. 6 I a, b und f DSGVO.

Im Laufe des Wettbewerbsjahres werden immer wieder Rankings veröffentlicht. Hier werden teambezogen die erreichten Punkte der Team-ID zugeordnet veröffentlicht. Die Team-ID ist nur den Teammitgliedern bekannt, sofern diese sie nicht weitergeben. Insofern erfolgt die Veröffentlichung der Leistungsdaten pseudonym.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist das berechtigte Interesse an der Durchführung des Wettbewerbs.

Als Teilnehmende:r und Lehrkraft ist damit zu rechnen, sollte man zu einem der Präsentationsevents eingeladen werden, dass personenbezogene Daten, wie Name, Schulort, Schul- bzw- Ausbildungsstätte, Bundesland, Ideenbeschreibung (nach Freigabe durch das Team), Teilnahmeerfolg und auch Foto- und ggf. Videoaufnahmen zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit für den Wettbewerb JUGEND GRÜNDET erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Dies beinhaltet eine Weitergabe an Medien (Print, TV, Hörfunk, Onlinemedien) und eine dortige Veröffentlichung. Diese Veröffentlichung kann auch zu einer Übermittlung der Daten in Länder führen, in denen kein angemessenes Datenschutzniveau (z.B. USA) besteht.

Als geladener Gast bei einem Event werden personenbezogene Daten (wie Name und E-Mail-Adresse) zum Zweck des reibungslosen Ablaufs der Veranstaltung verarbeitet. Da die Events presseöffentlich begleitet werden, besteht die Möglichkeit auf Foto oder Videoaufnahmen mitabgebildet zu werden. Sollte dies nicht gewünscht werden, wird gebeten bei Einlass dies dem Organisationsteam mitzuteilen.

Als Akteur:in bei einem Event werden personenbezogene Daten (wie Name, Kontaktdaten, Position, Institution, Bild- und Tonaufnahmen) zum Zwecke des reibungslosen Ablaufs des Events und personenbezogene Daten (wie Name, Position, Institution, Rolle im Wettbewerbsgeschehen) zur Öffentlichkeitsarbeit rund um den Wettbewerb verarbeitet.

Für die Durchführung dieser Events werden auch Auftragsverarbeiter (z.B. Hotels) eingesetzt und diesem jeweils notwendige personenbezogene Daten für eine interne Verwendung weitergeben.

Für die geladenen Teams erfolgt eine gesonderte Datenschutzaufklärung und Abfrage der Einwilligung zum Zeitpunkt der Einladung.

Rechtsgrundlage ist das berechtigte Interesse und die Einwilligung der Betroffenen.

Sollte man Preisträger:in von JUGEND GRÜNDET sein oder ein derart ausgezeichnetes Team betreuen, werden personenbezogene Daten, wie Namen und Kontaktdaten der Preisträger:innen und betreuenden Lehrkräfte zum Zwecke der Preisübergabe an die Sponsor:innen der Preise weitergegeben. Die Übergaben werden presseöffentlich begleitet.

Rechtsgrundlage ist das berechtigte Interesse an der Durchführung des Wettbewerbs.

Am Ende des Wettbewerbsjahres ist es möglich sich aus dem System heraus ein Zertifikat generieren zu lassen. Dieses beinhaltet Leistungsdaten und Identifikationsdaten. Dieses Zertifikat wird individuell erstellt und kann nur mit den Log-in-Daten generiert werden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die Einwilligung.

Die zu den Ehrungsevents geladenen Teams erhalten ebenfalls Zertifikate. Rechtsgrundlage hierfür ist das berechtigte Interesse an der Durchfühung des Wettbewerbs.

Um besser zu verstehen, was Besucher:innen auf unseren Websites interessiert und ob diese sich dort zurechtfinden, setzen wir das Open-Source Analyse-Tool Matomo ein. Dieses Tool setzt einen Cookie, um einzelne Nutzende voneinander zu unterscheiden.

Da Matomo über unseren Server gehostet wird, verlassen diese Daten nie unseren Zuständigkeitsbereich. IP-Adressen werden in unserer Konfiguration um sechs Stellen anonymisiert und ermöglichen keinen Rückschluss auf den tatsächlichen Anschluss.

Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Besuche bei unseren Websites erfasst werden, können Sie in Ihrem Browser die ‚Do not track‘ Option aktivieren und Matomo wird keine Daten von Ihnen erfassen.

Darüber hinaus nutzt JUGEND GRÜNDET Google Analytics, einen Webanalysedienst von die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA. Das ermöglicht es z.B. zu untersuchen, welche Unterseiten besonders häufig besucht und welche eher stiefmütterlich behandelt werden. So können wir unser Online-Angebot optimieren. Google Analytics verwendet dazu Cookies (mehr dazu weiter oben). Die durch die Cookies erzeugten Informationen über die Nutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Wir haben auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten. Das heißt, dass die IP-Adresse von Google standardmäßig innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor Übersendung in die USA gekürzt und so anonymisiert werden. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen nutzen, um die Nutzung der Website auszuwerten, Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Man kann der Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software verhindern. Man kann darüber hinaus der Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf die Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse), sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem man das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterlädt und installiert.

Weitere Informationen findet man unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de bzw. unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html (allgemeine Informationen zu Google Analytics und Datenschutz).

Ehemalige erfolgreiche Teilnehmende (dazu zählen alle, die zu einem der Pitch-Events oder dem Bundesfinale eingeladen wurden), die gerne neue Teilnehmende an ihren Erfahrungen mit dem Wettbewerb teilhaben lassen und sie bei der Entwicklung ihrer Businesspläne und dem Planspiel unterstützen wollen, können dies als Mentor:innen tun. Dazu bitten wir die Alumni sich bei uns zu melden. Eine Datenschutzerklärung dazu erfolgt gesondert.

Wer sich an die Alumni über die Webseite und die dort genannten JUGEND GRÜNDET E-Mail-Adressen wendet, tritt in Kontakt mit den Alumni-Mentor:innen. Die über diese E-Mail-Adressen ablaufende Kommunikation ist für das JUGEND GRÜNDET Team theoretisch einsehbar. Dies geschieht aus Schutzgedanken und Verantwortung gegenüber den jugendlichen Teilnehmenden heraus.

Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf Grund von Einwilligung bzw. berechtigtem Interesse.

Wer als Alumni im Anschluss an den Wettbewerb oder Jahre später Unterstützung bei der Gründung eines Start-Ups, der Entwicklung einer Geschäftsidee oder einfach Fragen im Hinblick auf die berufliche und persönliche Entwicklung sucht, die bitten wir, sich bei uns zu melden. Je nach weiterem Vorgehen gibt es ggf. weitere Datenschutzerklärungen. Das Gleiche gilt für Expert:innen, die gerne Alumni bei ihrer weiteren Entwicklung unterstützen wollen.

Feedback, das JUGEND GRÜNDET zugänglich gemacht wird, darf anonym, und nach Bedarf derart verändert, sodass die Quelle des Feedbacks nicht individualisiert werden kann, zu Berichts- und Marketingzwecken verwendet werden.

Rechtsgrundlage ist das berechtigte Interesse an der Veröffentlichung von qualitativem Feedback zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit.

JUGEND GRÜNDET führt Umfragen zum Zwecke der Qualitätssicherung durch, bei denen Erfahrungen aus dem Wettbewerb und die Nützlichkeit der Angebote auf der Plattform und rund um den Wettbewerb abgefragt werden.

    1. Befragung der Teilnehmenden

Die Umfragen werden anonym durchgeführt und die Teilnahme ist freiwillig. Durch die in den Umfragen erhobenen Daten sind keine Rückschlüsse auf Einzelpersonen möglich oder beabsichtigt. Die Auswertung der Ergebnisse dient der Qualitätssicherung und der Verbesserung des Angebots. Daraus generierte Statistiken und einzelne (anonyme) Wortbeiträge werden bei Bedarf auch zu Marketingzwecken verwendet. Die anonymen Ergebnisse der Auswertung werden dem Förderer des Wettbewerbs, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, weitergeleitet.

    1. Befragung von Lehrkräften

Regelmäßig werden auch Lehrkräfte zu ihren Erfahrungen mit dem Wettbewerb und den Angeboten auf der Plattform befragt.

- Quantitativ: Die Umfragen werden anonym durchgeführt und die Teilnahme ist freiwillig. Durch die in den Umfragen erhobenen Daten sind keine Rückschlüsse auf Einzelpersonen möglich oder beabsichtigt. Die Auswertung der Ergebnisse dient der Qualitätssicherung und der Verbesserung des Angebots. Daraus generierte Statistiken und einzelne (anonyme) Wortbeiträge werden bei Bedarf auch zu Marketingzwecken verwendet. Die anonymen Ergebnisse der Auswertung werden dem Förderer des Wettbewerbs, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung weitergeleitet.

- Qualitativ: Nach individueller Anfrage werden Interviews (einzeln oder in Kleingruppen) durchgeführt. Diese finden je nach Absprache telefonisch oder über eine Webkonferenz statt. Gegebenenfalls findet eine gesonderte Datenschutzerklärung Verwendung. Die in diesen Interviews personalisiert generierten Daten werden im Rahmen der Auswertung anonymisiert. Die Auswertung der Ergebnisse dient der Qualitätssicherung und der Verbesserung des Angebots. Daraus generierte Statistiken und einzelne (anonyme) Wortbeiträge werden bei Bedarf auch zu Marketingzwecken verwendet. Die anonymen Ergebnisse der Auswertung werden dem Förderer des Wettbewerbs, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung weitergeleitet.

Rechtsgrundlage ist die Einwilligung.

Einige Angebote von JUGEND GRÜNDET werden in Form von Videokonferenzen oder Web-Seminaren angeboten. Diese beinhalten meist eingangs einen kurzen inhaltlichen Input durch das JG-Team oder externe Expert:innen. Zusätzlich steht der Austausch der Anwesenden im Fokus.

  • Einsatz von alfaview

Die Durchführung der Videokonferenzen erfolgt mit alfaview, ein Angebot des deutschen Bildungsunternehmens alfatraining Bildungszentrum GmbH, Kriegsstr. 100, 76133 Karlsruhe.

Alfaview ist eine Video-Conferencing-Plattform, über welche Personen in virtuellen Räumen live per Video und Audio kommunizieren können. Alfaview ermöglicht im Rahmen der audiovisuellen Meetings zudem das Teilen von Bildschirminhalten, Kurznachrichten via Chat sowie eine integrierte Benutzerverwaltung. Als Teilnehmende:r teilt man mit den anderen Teilnehmenden den angegebenen Namen, Ton- und Video-Aufnahmen. Ein Opt-Out aus der Video-Übertragung ist möglich. Dies hat jedoch zur Folge, dass man dann auch die Video-Übertragung der anderen Teilnehmenden nicht mitverfolgen kann.

Die alfaview-App ist eine herunterladbare Anwendung für Desktop-Computer und mobile Geräte, über die alfaview-Meetings durchgeführt werden. Sie kann direkt von der alfaview-Website oder aus verschiedenen App-Stores heruntergeladen werden. Im Rahmen des Downloads der App werden erforderliche Daten an den Anbieter des jeweiligen App-Stores übermittelt. Dies kann insbesondere die E-Mail-Adresse, den Nutzernamen, die Kundennummer des Accounts, den Zeitpunkt des Downloads, Zahlungsinformationen sowie die individuelle Gerätekennziffer umfassen.

Für Art, Umfang und Dauer der Datenverarbeitung durch den Anbieter des App-Stores sind weder alfaview noch JUGEND GRÜNDET verantwortlich. Diesbezüglich gelten die Datenschutzhinweise des Anbieters des jeweiligen App-Stores.

Die genauen Datenschutzbestimmungen zum Einsatz von alfaview finden sich hier: https://alfaview.com/de/privacy/.

  • Big Blue Button

In Einzelfällen wird Big Blue Button eingesetzt. Die Angaben zu alfaview gelten entsprechend. Einzig eine Datenweitergabe an Dritte erfolgt nicht. Big Blue Button wird eigen gehostet.

Social Media

JUGEND GRÜNDET ist auf verschiedenen Social Media Kanälen aktiv um dort ein zusätzliches Informationsangebot zu machen und in Austausch zu treten.

Auf unseren Seiten sind Inhalte von allen genutzten Social Media Plattformen ausschließlich datenschutzkonform als passive Elemente und aktive Element geschützt über die sogenannte „Zwei-Klick-Lösung" eingebunden.

JUGEND GRÜNDET ist auf Instagram aktiv. JUGEND GRÜNDET nutzt den Instagram-Account, um über die Angebote von JUGEND GRÜNDET und die herausragenden Leistungen der Teams zu informieren. Der Instagram-Account stellt lediglich ein Zusatzangebot für die Nutzer:innen von Social Media dar.

Die Nutzung des Instagram-Account und die mit Ihr einhergehende Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf Grundlage des berechtigten Interesses an der Öffentlichkeitsarbeit in dieser Form

Verarbeitung personenbezogener Daten durch Facebook/Instagram:

Bei dem Instagram-Account handelt es sich um eine Online-Präsenz innerhalb der Plattform Instagram, die von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland angeboten wird (nachfolgend „Facebook“).

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie den angebotenen Instagram-Dienst und dessen Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. liken, kommentieren).

Mit der Verwendung von Instagram werden Ihre personenbezogenen Daten von Facebook erfasst, übertragen, gespeichert, offengelegt und verwendet und dabei unabhängig von Ihrem Wohnsitz in die Vereinigten Staaten, Irland und jedes andere Land, in dem Facebook. geschäftlich tätig wird, übertragen und dort gespeichert und genutzt.

Facebook verarbeitet dabei zum einen Ihre freiwillig eingegebenen Daten wie Name und Nutzername, E-­Mail-Adresse, Telefonnummer oder die Kontakte Ihres Adressbuches, wenn Sie dieses hochladen oder synchronisieren.

Zum anderen wertet Facebook aber auch die von Ihnen geteilten Inhalte daraufhin aus, an welchen Themen Sie interessiert sind, speichert und verarbeitet vertrauliche Nachrichten, die Sie direkt an andere Nutzer schicken und kann Ihren Standort anhand von Geolokations-Daten, Informationen zu Drahtlosnetzwerken oder über Ihre IP-Adresse bestimmen, um Ihnen Werbung oder andere Inhalte zukommen zu lassen.

Schließlich erhält Facebook auch Informationen, wenn Sie etwa Inhalte ansehen, auch wenn Sie keinen Account erstellt haben. Bei diesen sogenannten „Log-Daten“ kann es sich um die IP-Adresse, den Browsertyp, das Betriebssystem, Informationen zu der zuvor aufgerufenen Website und den von Ihnen aufgerufenen Seiten, Ihrem Standort, Ihrem Mobilfunkanbieter, dem von Ihnen genutzten Endgerät (einschließlich Geräte-ID und Anwendungs-ID), die von Ihnen verwendeten Suchbegriffe und Cookie­Informationen handeln.

Über in Webseiten eingebundene Instagram-Buttons oder -Widgets und die Verwendung von Cookies ist es Facebook möglich, Ihre Besuche auf diesen Webseiten zu erfassen und Ihrem Instagram-Profil zuzuordnen. Anhand dieser Daten können Inhalte oder Werbung auf Sie zugeschnitten angeboten werden.

Diese Daten werden von Twitter in den USA verarbeitet, wobei Facebook unter dem EU-USA- Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert ist und hierdurch zusichert, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten.

Möglichkeiten, die Verarbeitung Ihrer Daten zu beschränken, haben Sie bei den allgemeinen Einstellungen Ihres Instagram-Kontos sowie unter dem Punkt „Datenschutz und Sicherheit“. Darüber hinaus können Sie bei Mobilgeräten (Smartphones, Tablet-Computer) in den dortigen Einstellmöglichkeiten den Zugriff von Facebook auf Kontakt- und Kalenderdaten, Fotos, Standortdaten und so weiter beschränken. Dies ist jedoch abhängig vom genutzten Betriebssystem.

JUGEND GRÜNDET nutzt einen YouTube-Kanal, um zusätzliche Unterstützungsangebote zu ermöglichen. Die Nutzung des YouTube-Kanals und die mit ihr einhergehende Verarbeitung personenbezogener Daten liegt im berechtigten Interesse das Angebot des Wettbewerbs auszubauen.

Die von Betroffenen auf unserem YouTube-Kanal eingegebenen Daten, insbesondere Nutzername und die unter Ihrem Account veröffentlichten Inhalte, werden von uns möglicherweise insofern verarbeitet, als wir auf Beiträge antworten.

Verarbeitung personenbezogener Daten der Besucher durch YouTube/Google

Die Videoplattform YouTube und Google Maps ist Teil der Google LLC. JUGEND GRÜNDET greift für die hier angebotene Videofunktion auf die technische Plattform und die Dienste der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA zurück. Verantwortlich für die Datenverarbeitung von außerhalb der Vereinigten Staaten lebenden Personen ist die

Google Ireland Limited
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
Irland
Tel: +353 1 543 1000
Fax: +353 1 686 5660
E-Mail: support-deutschland(at)google.com

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie die angebotenen Google-Dienst und dessen Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. liken, kommentieren).

Angaben darüber, welche Daten durch Google verarbeitet und zu welchen Zwecken genutzt werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

Die Google LLC hat sich den Grundsätzen des EU-US Privacy Shield verpflichtet.

JUGEND GRÜNDET hat keinen Einfluss auf Art und Umfang der durch Google verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte. Auch hat es insoweit keine effektiven Kontrollmöglichkeiten.

Mit der Verwendung von Google werden Ihre personenbezogenen Daten von der Google LLC erfasst, übertragen, gespeichert, offengelegt und verwendet und dabei unabhängig von Ihrem Wohnsitz in die Vereinigten Staaten, Irland und jedes andere Land, in dem die Google LLC geschäftlich tätig wird, übertragen und dort gespeichert und genutzt.

Google verarbeitet dabei zum einen Ihre freiwillig eingegebenen Daten wie Name und Nutzername, E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder die Kontakte Ihres Adressbuches, wenn Sie dieses hochladen oder synchronisieren.

Zum anderen wertet Google aber auch die von Ihnen geteilten Inhalte daraufhin aus, an welchen Themen Sie interessiert sind, speichert und verarbeitet vertrauliche Nachrichten, die Sie direkt an andere Nutzer schicken und kann Ihren Standort anhand von Geolokations-Daten wie GPS oder Galileo, Informationen zu Drahtlosnetzwerken oder über Ihre IP-Adresse bestimmen, um Ihnen Werbung oder andere Inhalte zukommen zu lassen.

Zur Auswertung benutzt die Google LLC Analyse-Tools wie Google-Analytics. JUGEND GRÜNDET hat keinen Einfluss auf eine Nutzung solcher Tools durch die Google LLC und wurde über einen solchen potentiellen Einsatz auch nicht informiert. Lediglich bestimmte, nicht-personenbezogene Informationen über die Post-Aktivität, also etwa die Anzahl der Profil- oder Medien-Klicks, und die Sehdauer durch ein bestimmtes Video, sind für JUGEND GRÜNDET über seinen Account einsehbar.

Schließlich erhält Google auch Informationen, wenn Sie etwa Inhalte ansehen, auch wenn Sie keinen Account erstellt haben. Bei diesen sogenannten „Log-Daten” kann es sich um die IP-Adresse, den Browsertyp, das Betriebssystem, Informationen zu der zuvor aufgerufenen Website und den von Ihnen aufgerufenen Seiten, Ihrem Standort, Ihrem Mobilfunkanbieter, dem von Ihnen genutzten Endgerät (einschließlich Geräte-ID und Anwendungs-ID), die von Ihnen verwendeten Suchbegriffe und Cookie-Informationen handeln.

Über in Webseiten eingebundene Google-Tools (z.B. Analytics) oder -Widgets (z.B. Suchschlitz) und die Verwendung von Cookies ist es Google möglich, Ihre Besuche auf diesen Webseiten zu erfassen und Ihrem Google-Profil zuzuordnen. Anhand dieser Daten können Inhalte oder Werbung auf Sie zugeschnitten angeboten werden.

Möglichkeiten, die Verarbeitung Ihrer Daten zu beschränken, haben Sie bei den allgemeinen Einstellungen Ihres Google-Kontos sowie unter dem Punkt „Datenschutz und Sicherheit“. Darüber hinaus können Sie bei Mobilgeräten (Smartphones, Tablet-Computer) in den dortigen Einstellmöglichkeiten den Zugriff von Google auf Kontakt- und Kalenderdaten, Fotos, Standortdaten und so weiter beschränken. Dies ist jedoch abhängig vom genutzten Betriebssystem.

JUGEND GRÜNDET hat eine LinkedIn-Präsenz und nutzt diese insbesondere im berechtigten Interesse der Öffentlichkeitsarbeit rund um den Wettbewerb um auf die herausragenden Leistungen und die Unterstützung durch Sponsor:innen hinzuweisen. Darüber hinaus haben wir eine JG Gruppe eröffnet, die wir für den Austausch und die Vernetzung der Alumni untereinander verwenden. Diese Datenschutzbestimmungen gelten für die Verwendung von LinkedIn entsprechend. Betreibergesellschaft von LinkedIn ist die LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court Mountain View, CA 94043, USA. Für Datenschutzangelegenheiten außerhalb der USA ist LinkedIn Ireland, Privacy Policy Issues, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Ireland, zuständig.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie LinkedIn und dessen Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. liken, kommentieren).

Betroffenenrechte

Den betroffenen Personen, deren Daten verarbeitet werden könnten, gibt das Datenschutzrechtrecht einige Rechte, um den Schutz und den rechtmäßigen Umgang der jeweils eigenen personenebezogenen Daten zu wahren. Alle Rechte werden hier im Überblick genannt:

Jede:r Betroffene:r hat das Recht, jederzeit von uns Auskunft darüber zu erhalten, ob und wenn ja, welche personenbezogenen Daten zu ihrer Person bei uns verarbeitet werden. Es besteht außerdem das Recht zu erfahren, zu welchem Zweck die Daten verarbeitet werden, welche Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden, ob und wenn ja, wer die Empfänger:innen oder Kategorien von Empfänger:innen sind, gegenüber denen die Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden und falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer. Man hat außerdem das Recht zu erfahren, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden und wenn ja, welche Garantien für den Datenschutz insoweit vorliegen. Man hat das Recht zu erfahren, woher diese Daten stammen und ob Profiling (eine automatisierte Entscheidungsfindung basierend auf zuvor festgelegten Kriterien) zur Anwendung kommt.

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an eine:n Mitarbeiter:in des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Es ist aber zu beachten, dass der Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung auch dazu führen kann, dass nicht alle unsere Angebote wahrgenommen werden können. Ein Teil unseres Angebots kann ohne die Verarbeitung personenbezogener Daten nicht erbracht werden.

Ein Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligung in die Teilnahme am Wettbewerb, der sich (auch) auf die bei der Registrierung als notwendig gekennzeichneten Angaben, wie Name, Alter, E-Mail-Adresse, Schule bzw. Ausbildungsstätte oder Bundesland bezieht, führt zum Ausschluss vom Wettbewerb. Eine Verarbeitung dieser Daten ist Grundvoraussetzung für die Durchführung eines integren Wettbewerbs.

Ebenso führt ein Widerruf der Einwilligung in die Verwendung von Foto- und Filmaufnahmen zum Ausschluss vom Wettbewerb, da ohne diese eine hinreichende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen der Durchführung des presseöffentlichen Wettbewerbs JUGEND GRÜNDET nicht möglich ist.

Jeder Widerruf einer Einwilligung wirkt nur für die Zukunft. In Bezug auf die Einwilligung in die Verwendung von Foto- und Filmaufnahmen bedeutet dies, dass bereits erstellte und insbesondere bereits veröffentlichte Foto- und Filmaufnahmen weiterhin veröffentlicht werden dürfen. JUGEND GRÜNDET, sowie die offiziellen Partner, werden unter Berücksichtigung der Interessen des widersprechenden Betroffenen entscheiden, ob aktuelle Veröffentlichungen eingestellt werden können bzw. auf die Veröffentlichung bereits erstellter Aufnahmen verzichtet wird. Der Widerruf wird deshalb z. B. nicht zu einer Unterlassung der Verwendung bereits erstellter Foto- und Filmaufnahmen führen, wenn dies mit unverhältnismäßig hohem Aufwand verbunden wäre (z. B. nach bereits erfolgter Veröffentlichung in Printmedien) oder dadurch die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – auch im Interesse der anderen, ggf. zugleich aufgenommenen Teilnehmer – unverhältnismäßig beeinträchtigt würde.

Der Widerruf ist gegenüber JUGEND GRÜNDET zu erklären, die den Widerruf auch für die offiziellen Partner und Sponsoren entgegennimmt und ihn an diese weiterleitet.

Man hat als Betroffene:r außerdem das Recht, sich selbst betreffende, unrichtige personenbezogene Daten berichtigen zu lassen. Unter Berücksichtigung des Zwecks der Verarbeitung kann auch die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten verlangt werden. Um dieses Recht wahrzunehmen, bitten wir, sich an uns zu wenden.

Betroffene haben außerdem das Recht, dass über sie gespeicherte Daten gelöscht werden.

Dieses Recht besteht, (1) wenn die Verarbeitung für den Zweck nicht erforderlich ist, (2) die Einwilligung widerrufen wurde und es keinerlei anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung gibt, (3) wenn von Vornherein keine Rechtsgrundlage vorlag und (4) wenn es eine rechtliche Verpflichtung zur Löschung geben sollte, der auch wir unterliegen. Um das Recht einzufordern, bitten wir, sich an uns zu wenden.

Jede betroffene Person hat das Recht, gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Im Falle eines Widerspruchs verarbeitet JG die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, (1) es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder (2) die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.
Auch wenn die personenbezogenen Daten zu wissenschaftlichen, statistischen oder dokumentarischen Zwecken verarbeitet werden, kann Widerspruch eingelegt werden. Es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich. Um das Recht auszuüben, bitte an uns wenden!

Alle Betroffenen haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung ihrer Daten zu verlangen, wenn (1) entweder die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten wird, (2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist, eine Löschung aber abgelehnt wird, (3) JG die Daten eigentlich löschen will, die Betroffene:n die Daten aber benötigen, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen, oder (4) Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt wurde, es aber noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen, die Daten weiterzuverarbeiten, gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen. Im Falle, dass dieses Recht geltend gemacht werden soll, bitte an uns wenden.

Jede:r Betroffene hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen und bei uns aktuell verarbeiteten Daten, in einem strukturierten, übertragbaren Format zu erhalten. Um dieses Recht geltend zu machen, wendet sich die betroffene Person an uns.

Für die Geltendmachung all dieser Rechte kann man sich entweder an den Datenschutzbeauftragten über datenschutz{ät}stw.de wenden oder direkt an das JUGEND GRÜNDET Team über info{ät}jugend-gruendet.de .

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Im Folgenden nennen wir erneut die Rechtsgrundlagen für unsere Datenverarbeitungen.

Grundsätzlich ist Rechtsgrundlage aller unserer Verarbeitungstätigkeiten Art. 6 I DSGVO.

Aber genauer:

  • Im Regelfall fragen wir explizit die Einwilligung der Betroffenen ab, bevor wir die personenbezogenen Daten verarbeiten. Das geschieht beispielsweise bei der Registrierung für den Wettbewerb und der Anmeldung zum Newsletter, genauso wie bei der Einladung zu einem unserer Präsentationsevents. (Art. 6 I Nr. 1 DSGVO)
  • Manches Mal kommen Personen auf uns zu, schicken eine E-Mail oder rufen an, haben eine Frage oder wollen etwas bestellen. Weil die Person auf uns zugekommen ist, können wir davon ausgehen, dass sie damit einverstanden ist, dass wir ihre Daten verarbeiten. Die Rechtsgrundlage liegt also in einer der Einwilligung gleichgestellten schlüssigen Handlung (Art. 6 I Nr. 2 DSGVO).
  • Manche Verarbeitungen sind uns auch gesetzlich auferlegt (Dokumentation im Rahmen der Buchhaltung und des Steuerrechts zum Beispiel), diese gesetzlichen Verpflichtungen sind dann Rechtsgrundlage dieser Verarbeitungen. (Art. 6 I Nr. 4 DSGVO)
  • Sollten lebenswichtige Interessen betroffen sein, werden wir uns anvertraute Daten zum Schutz der betroffenen Person oder auch anderer Personen nutzen. Das Recht dazu ergibt sich aus Art. 6 I Nr. 4.

Zur Wahrung unserer eigenen berechtigten Interessen wird ggf. auch eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten stattfinden. Als berechtigte Interessen betrachten wir insbesondere den Schutz der Integrität unserer IT-Systeme, den Schutz der Gewährleistung eines unbeeinträchtigten und fairen Wettbewerbs, eine angemessene Unternehmenskommunikation und die Auftragserfüllung gegenüber unserem Auftraggeber (Art. 6 I Nr. 6 DSGVO).

Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

JUGEND GRÜNDET verarbeitet und speichert personenbezogene Daten von Betroffenen nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist, oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen wurde.

Der Speicherzweck unterscheidet sich je nachdem, welche Wettbewerbsstufe erreicht wird.

  • Daten einfacher Teilnehmender werden nach Ablauf des Wettbewerbsjahres gelöscht (regelmäßig Ende Juli eines jeden Jahres), es sei denn, es liegen diesem Vorgehen widersprechende gesetzliche Aufbewahrungsfristen vor.
  • Daten von Teilnehmenden, die zu einem der Präsentationsevents eingeladen wurden, werden darüber hinaus teilweise (Name, Teamzugehörigkeit, E-Mail, Wettbewerbsidee, Schule, Platzierung) für die Dokumentation des Wettbewerbs und die Alumni-Arbeit verarbeitet.
  • Daten von Lehrkräften werden, sofern sie sich für den Newsletter oder das Lehrerzimmer angemeldet haben, bis auf Widerruf gespeichert.

Entfällt der Speicherzweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Es findet kein Profiling statt.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen organisatorische, vertragliche – zum Beispiel mit Hosting-Dienstleistern – und technische Sicherheitsmaßnahmen entsprechend dem Stand der Technik, um sicherzustellen, dass die Vorschriften der Datenschutzgesetze eingehalten werden und um damit die durch uns verarbeiteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen.

Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört insbesondere die verschlüsselte Übertragung von Daten zwischen Ihrem Browser und unserem Server.

Aufsichtsbehörde und Beschwerdemöglichkeit

Mit Ihrem Anliegen bezüglich Ihrer von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Es steht Ihnen aber frei, sich mit Beschwerden auch an den

Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Lautenschlagerstraße 20
70173 Stuttgart

Tel.: 0711/615541-0
FAX: 0711/615541-15
poststelle(at)lfdi.bwl.de

zu wenden.